Shotokan Karate Dojo Kanku Magdeburg e.V.

Wir betreiben traditionelles Shotokan Karate

Hallo Karateinteressierte,

auf dieser Seite habe wir ein paar Informationen für Euch zusammengestellt. Wir freuen uns jederzeit auf einen Besuch bei unserem Training. Der erste Trainingsmonat ist kostenlos.


Was ist Karate?

Karate ist eine Kunst - eine Körperkunst, ein Kampfsport, eine Methode der Selbstverteidigung. Aber es ist auch ein Weg zur Weiterentwicklung der Persönlichkeit, zur Festigung des Charakters und zu innerem Wachstum. Kurz: Es ist nicht nur eine Disziplin der Körperbeherrschung, sondern auch eine Schule der Geistesbildung. In diesem Sinne ist der wichtigste Kampf immer der Kampf gegen sich selbst.

Das heutige Karate hat seine Wurzeln in der mehrere hundert Jahre alten Kampfkunst Te. Te oder auch Okinawa-Te entstand auf der Insel Okinawa (gehört heute zu Japan) als Verbindung zwischen Kung Fu und einer auf Okinawa praktizierten Kampfkunst. Es wurde im Geheimen trainiert und diente zunächst allein der waffenlosen Selbstverteidigung. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelt einige Karatemeister aus der Kampfkunst eine Form der Körperertüchtigung, die an den Schulen Okinawas als Schulsport vermittelt wurde. Diese auf Körperertüchtigung und Geistes-/Charakterbildung ausgerichtete Form des Karate verbreitete sich schnell in ganz Japan und nach dem 2. Weltkrieg auf der ganzen Welt.

Im Dojo Kanku trainieren wir Karate als Kampf- und Wettkampfsport werden aber im Training immer auch die in der Kampfkunst liegenden Wurzeln vermitteln, um so die Anwendbarkeit für die Selbstverteidigung zu üben.

Für die vertiefende Beschäftigung mit der Geschichte des Karate empfehlen wir den folgenden Wikipedia-Artikel.


Was bringt mir das Karatetraining?

Das Erlernen der Karatetechniken schult zunächst einmal körperliche und geistige Fähigkeiten wie

- Kraft,

- Ausdauer,

- Koordination,

- Reaktion sowie

- Konzentration

und stärkt den gesamten Körper. Da immer beide Körperseiten trainiert werden, gibt es keine speziellen Techniken für Links- oder Rechtshänder.

Das Erlernen eines Kampfsportes in der Gruppe vermittelt darüber hinaus Respekt vor anderen, Disziplin und Selbstdisziplin. Der Schüler lernt, dass er durch stetes Üben Grenzen überwinden und persönliche Ziele erreichen kann.

Diese Fähigkeiten und Erfahrungen können sich positiv auf die gesamte Lebensführung auswirken.

Aber vor allem macht es Spaß in einer Gruppe Gleichgesinnter zu trainieren!


Welche Trainingskleidung brauche ich?

Um mit dem Training zu beginnen, genügen ein T-Shirt und eine Jogginghose. Da wir barfuß trainieren, werden auch keine Schuhe benötigt. Ein Karateanzug ist in der ersten Zeit nicht notwendig. Karateanzüge für Kinder gibt es ab etwa 20,- €. Einsteigermodelle für Erwachsene kosten etwa 40,- €.


Was kostet das Karatetraining?

Für alle Interessierten bieten wir einen kostenlosen Probemonat an. Der Mitgliedsbeitag in unserem Verein beträgt für

-    Schüler und Studenten 10,-€

-    Erwachsene 15,-€

im Monat.

Jedes Vereinsmitglied ist zugleich Mitglied im Deutschen Karateverband (DKV). Der Jahresbeitrag für den DKV beträgt für

-    Kinder bis 13 Jahre 18,- € und für

-    Jugendliche ab 14 Jahre sowie Erwachsene 23,- €.

Um die Mitgliedschaft im DKV, Gürtelprüfungen und Wettkampferfolge nachzuweisen erhält jedes Mitglied einen Karateausweis. Dieser kostet einmalig 10,- €.

Eine Gürtelprüfung kostet 12,- €.

Die Beiträge und Gebühren sind bei Fälligkeit auf unser Konto zu überweisen. Barzahlung ist wegen des für uns damit verbundenen Aufwandes nicht möglich.